Historie

Im Jahre 1875 wurde in Lutter am Barenberge ein Männerturnverein mit Mut und Weitsicht gegründet. Das geschah zu Beginn der historisch bekannten „Gründerzeit“, in der sehr strenge Ordnungsprinzipien galten. Die heute, wenngleich abgewandelt zeitlos gültig sind.

Nach wechselvollen Zeitläufen mit gewaltigen Umwälzungen die sich vom Jahr der Gründung bis heute vollzogen haben, die zwei Weltkriege mit ihren weitreichenden Folgen überstanden, wuchs der Verein zwischen Tradition und Fortschritt zum größten Verein in der heutigen Samtgemeinde.

 

Im Jahre 1946 wurde der Zusammenschluss aus dem MTV Lutter u. TSV Lutter auf Weisung der britischen Regierungsmacht vollzogen, weil Orte mit bis zu 10.000 Einwohnern nur einen Sportverein haben durften.

 

Die Mitgliederzahl entwickelte sich von ca.100 vor dem 2. Weltkrieg in 1958  auf 228, stieg in 1975 auf 408 und liegt heute bei rund 490 Mitgliedern.

 

Stets spielte Turnen in der Vereinsgeschichte immer eine große Rolle im Verein. Männerturnen, später auch Frauenturnen wurde als klassischer Wettkampf durchgeführt. Daraus erwuchsen über viele Jahrzehnte Leichtathletik, Geländeläufe im Neiletal, Tischtennis, sogar Handball u. Korbball gab es eine Zeit, Fußball, Volleyball und Tennis gehören  heute  dazu.

 

Die Förderung der Jugend ist über viele Jahrzehnte fester Bestandteil der Vereinsgeschichte. So wurden bereits 1949 Jugendzeltlager im Harz, später auch an den

deutschen Küsten, sowie Jugendfußballturniere in Holland durchgeführt.

 

Neben dem Wettkampfsport, hat besonders der Gesundheitssport in einer immer älter werdenden Bevölkerung sich heute fest etabliert.

 

Als Sportstätten nutzt der TSV heute das Neilestadion mit 2 Rasen- u. einem Hartplatz,

einer modernen Tennisanlage mit vier Plätzen, ein Beachvolleyballfeld u. die Turnhalle der Kurt Klay Grundschule.

 

Sportler sind für Leistungsfähigkeit bekannt, aber genauso spielt die Geselligkeit und das Feiern eine bedeutende Rolle im Verein. Unzählige Feste und Vergnügen bereichern die lange Vereinsgeschichte.

 

Im Juni 2015 wurde das Jubiläum „140 Jahre TSV-Lutter am Barenberge“ gefeiert.

Die Sparte Turnen hatte kostenlose Schnupperwochen im Gesundheitssport angeboten. Mitglieder und Nichtmitglieder konnten in dieser Zeit neben der aktiven Teilnahme am Gesundheitssport auch noch Preise gewinnen. Das waren Geld u. Sachpreise sowie kostenlose Vereinsmitgliedschaft für mehrere Monate.

In der Woche vom 13.- 18. Juli fand eine Pokalturnierwoche der Fußballer statt.

So wurden jeden Abend ab 18.00 Uhr interessante Fußballspiele befreundeter Vereine im Neilestadion ausgetragen.

Die Endspiele und Preisverleihungen für die oben genannten Veranstaltungen fanden am 18. Juli auf demTSV Sportplatz statt.

Anschließend begann eine Open Air Veranstaltung für Jedermann, mit DJ Musik und allerlei Angeboten. Für das leibliche Wohl wurde gesorgt und es wurde eine fröhliche und lange Nacht.